Wir/Kontakt
Geschichte
Training
Vorstand
Veranstaltungen
Impressum

Geschichte

Seit seiner Gründung vor über 50 Jahren hat der Judoclub SAKURA seinen Hauptstandort in Frankfurt-Nordweststadt. Während vieler Jahre gab es darüber hinaus ein weiteres Kindertraining in der Fürstenbergerschule. Gegenwärtig wird nur in der Nordweststadt trainiert.
In der ersten Phase seines Bestehens konzentrierte sich SAKURA auf die Teilnahme an Wettbewerben. Es gab eine Jugend-Mannschaft und eine Erwachsenen-Mannschaft, wobei Mannschaft wörtlich zu verstehen ist. In der frühen Zeit hatte SAKURA nur wenige weibliche Mitglieder. Im Laufe der Jahre ließ die Bereitschaft der Mitglieder zu Wettkampfaktivitäten erheblich nach. Die Zahl der Mitglieder von SAKURA über die Jahre seines Bestehens spiegelt die jeweilige Popularität des Judosports wider. Nachdem der Verein in den ersten 15 - 20 Jahren deutlich über 150 Mitglieder hatte, sank die Zahl im Lauf der 80er und 90er Jahre kontinuierlich. Nach der Schließung der Trainingsstätte Fürstenbergerschule verzeichneten wir viele Austritte und die Mitgliederzahl erreichte 1999 ein historisches Minimum. Erfreulicherweise stieg die Mitgliederzahl leicht an und ist gegenwärtig stabil.